Gourmet Festival 2017 – Zurheide goes High Heels! AUSVERKAUFT!

Gourmet Festival 2017 am 17. September in Düsseldorf bereits ausverkauft!

Kulinarisches Highlight der Superlative für Gourmets und Feinschmecker von nah und fern

Wenn deutschlandweit Gourmets und Genießer nach Düsseldorf strömen, dann ist es wieder soweit: Das Feinschmecker-Highlight des Jahres in Düsseldorf – das Zurheide Gourmet Festival, öffnet seine Türen für alle Freunde des kulinarischen Genusses. Für einen Tag bietet dieses exklusive Endverbraucher-Event auf 6000 m2 den Gästen „ein Festival für die Sinne“ in einer ganz besonderer Location mit prominenten Sterne- und Fernsehköchinnen und Köchen, Winzer, Champagner- und Spirituosenspezialisten sowie weiteren Genusspartnern.

Und das hat sich längst schon unter Freunden des guten Geschmacks regional und über die Grenzen Düsseldorfs hinaus herumgesprochen: Zurheide Feine Kost aus Düsseldorf, bester Supermarkt Deutschlands, ist nicht nur ein Einkaufserlebnis wert, sondern Treffpunkt und Feinschmeckeroase für alle Genießer des exklusiven und besonderen Geschmacks. Da verwundert es nicht, dass das alljährlich stattfindende Veranstaltungs-Highlight „Gourmet Festival“ bereits Kult und feste Institution unter den Gourmets von nah und fern geworden ist.

Aber nicht nur für Besucher ist dieses Genießer-Event ein Pflichttermin im Kalender. Zahlreiche Sterne- und Fernsehköche, Pâtissiers, Prominente und Aussteller wie Champagnerhäuser oder Winzer folgen jedes Jahr immer wieder gerne den Ruf des Organisators Jörg Tittel und präsentieren sich dem kulinarisch und fachinteressierten Publikum im Zurheide Feine Kost Düsseldorf.

Motto: – Frauen-Power im Zurheide Düsseldorf

Diese Köchinnen, Köche und VIPs sind dabei:

Viviana Varese *
Léa Linster *
Sonja Frühsammer *
Iris Bettinger *
Véronique Witzigmann
Susanne Vössing
Meta Hiltebrand
Sarah Henke
Erika Bergheim
Birgit Stefanie Wieland
Jil Berres

Dieter Koschina **
Tristan Brandt **
Nelson Müller *
Mario Kotaska
Dario Fontanella
Christoph Brand
Anton Pahl

Jorge González
Boris Entrup

Veranstaltungsort

Zurheide Feine Kost KG, Düsseldorf
Nürnberger Straße 40-42
D-40599 Düsseldorf

Termin & Öffnungszeiten

Sonntag, den 17. September 2017
Einlass für Presse: ab 11.30 Uhr
Einlass für Besucher: ab 13.00 Uhr
Ausschank bis 17.30 Uhr
Ende 18.00 Uhr

Eintrittspreise 2017

Ticket: 99,00 EUR p. P.

Gebührenfreie Bargeldauszahlung in allen Zurheide Märkten!

Erfolg auf ganzer Linie – was kann die Caviar Line? Beauty-Unternehmerin Gisela Muth im Zurheide-Gespräch

Der diskrete Charme des Michael Späth

Im Zurheide-Interview: Kult-Blogger „The Lost Boy“ über Mode-Mut, Hass im Netz und die Intensität der Introvertierten Part 1 der Zurheide-Serie Newbies interviewen New-Media-Stars: Unsere ´Azubine´ Yvonne Gottschlich talkte mit Michael Späth

Das beste Beef in Düsseldorf!
„Gastro-Führer Essberichte“ adelt Grillpoint von „Zurheide Feine Kost“!

Wo gibt es das beste Beef in Düsseldorf und Umgebung?

Natürlich am Grill-Point von „Zurheide Feine Kost“. Das findet jedenfalls der Gastro-Führer „Essberichte“.
Zurheide verwies das Marlie und das ROCCA im GEHRY‘s auf die Plätze zwei und drei.
Lesen Sie selbst:

„DER BERICHT
Der ausgezeichnete Supermarkt „Zurheide“ bietet mitten in seinem Einkaufsparadies den ­sogenannten Grill-Point. Hier gibt es nicht nur Fleisch in TOP Qualität zu kaufen, sondern man kann auch direkt vor Ort schlemmen.

Wir haben uns für den Kobe-Burger und den Rib-Eye-Burger entschieden und waren begeistert. Das Fleisch war auf den Punkt zubereitet und der Burger war mit frischen Zutaten und Saucen vom Feinsten belegt.

UNSER FAZIT
Bei dem Preis und der Qualität fällt es uns zwar schwer von einem „Burger“ zu sprechen, aber wenn man ihn so bezeichnen will, ist es für uns definitiv der beste Burger der Stadt!

Sehr zu empfehlen!“

Ariane Sommer – „The Sexiest Vegetarian alive“ im Zurheide-Interview

Ariane Sommer

Genügt es nicht, ein begehrtes Cover-Model und It-Girl zu sein: Muss man dann auch noch Erfolgs-Autorin, Journalistin, Wellness-Guru, Unternehmerin und Umwelt-Aktivistin werden, um später auf Pressekonferenzen so wortgewandt zu dozieren wie ein Harvard-Professor? Ariane Sommer lässt den Betrachter ein wenig frösteln. Die Deutsch-Amerikanerin ist von allem einen Touch „too much“: zu blond, zu klug, zu sexy, zu perfekt – und vielleicht auch einen Tick zu privilegiert. Tochter des deutschen Botschafters in Madagaskar, Nichte des Zeit-Herausgebers Theo Sommer und von Natur aus so makellos, als wäre sie soeben einem Pop-Art-Bild von Roy Lichtenstein entstiegen oder einem kitschigen Tagtraum von Jeff Koons. Doch solche Klischees kolportiert sie nicht selbst: Es sind die Paparazzi, deren heißen Atem sie noch heute im Nacken spürt. Es ist die Boulevardpresse, für die sie am liebsten auf ewig das Schoko-Luder im Sahne-Bad geben soll. Es ist die Öffentlichkeit, die sich in schwülen Fantasien ergeht, angeheizt durch Presentings wie die legendäre PETA-Kampagne, auf der sie im Eva-Kostüm posiert und zur „Sexiest Vegetarian alive“ nominiert wird. Wir rollten den grünen Teppich aus, um die Vegan-Venus ins Visier zu nehmen, fanden erwachsenen Chic statt laszivem Blick, Achtsamkeit statt Allüre und Substanz statt Bluff.

Gesamten Beitrag lesen: www.zurheide-kaffee.de/ariane-sommer/